Das Schloss von Franz Kafka (Lektürehilfe) : Detaillierte Zusammenfassung, Personenanalyse und Interpretation (IMPRESSION A LA DEMANDE)

À propos

Das Schloss von Franz Kafka - Endlich verständlich mit der Lektürehilfe von derQuerleser.de!

Diese klare und zuverlässige Analyse von Franz Kafkas Das Schloss aus dem Jahre 1926 hilft Dir dabei, den Klassiker schnell in seinen wichtigsten Punkten zu erfassen. Im Mittelpunkt der nur sechs Tage umfassenden Handlung steht ein Fremder namens K. Er folgt einer angeblichen Einladung aus dem Schloss und ist von weither angereist, um als Landvermesser zu arbeiten, doch alle Versuche, mit der Schlossbehorde in Kontakt zu treten, scheitern. Allmählich beginnt K., sich wie die anderen Dorfbewohner der undurchsichtigen Macht des Schlosses zu beugen.


In dieser Lektürehilfe sind enthalten:
-Eine vollständige Inhaltsangabe -Eine übersichtliche Analyse der Hauptfiguren mit interessanten Details -Eine leicht verständliche Interpretation der wesentlichen Themen -Fragen zur Vertiefung Warum derQuerleser.de?
Egal ob Du Literaturliebhaber mit wenig Zeit zum Lesen, Lesemuffel oder Schüler in der Prüfungsvorbereitung bist, die Analysereihe derQuerleser.de bietet Dir sofort zugängliches Wissen über literarische Werke - ganz klassisch als Buch oder natürlich auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone! Viele unserer Lektürehilfen enthalten zudem Verweise auf Sekundärliteratur und Adaptionen, die die Übersicht sinnvoll ergänzen.


Literatur auf den Punkt gebracht mit derQuerleser.de!


Rayons : Sciences humaines & sociales > Sciences du langage > Sciences de l'éducation


  • Auteur(s)

    Guillaume Vincent

  • Éditeur

    DERQUERLESER.DE

  • Distributeur

    SODIS

  • Date de parution

    14/02/2019

  • EAN

    9782808015233

  • Disponibilité

    Disponible

  • Nombre de pages

    54 Pages

  • Longueur

    18 cm

  • Largeur

    12 cm

  • Épaisseur

    0.4 cm

  • Poids

    65 g

  • Support principal

    Grand format

Infos supplémentaires : Broché  

Guillaume Vincent

Guillaume Vincent, né en 1977, est un jeune metteur en scène, comédien et auteur. Après avoir fait des études de théâtre et de cinéma à l'université, il entre au Théâtre National de Strasbourg dans la section “mise en scène” en 2001. Il a suivi des stages auprès d'Hubert Colas, Stéphane Braunschweig, Krystian Lupa, Daniel Jeanneteau et Olivier Py. Depuis sa sortie, il a réalisé de nombreuses mises en scènes telles que La Fausse suivante de Marivaux, Nous les héros de Jean-Luc Lagarce, L'Eveil du printemps de Frank Wedekind ou encore Le Bouc de Rainer Werner Fassbinder. De 2009 à 2011 il a été artiste associé au Centre Dramatique National de Besançon. Aujourd'hui il fait également partie du collectif artistique de la Comédie de Reims. La nuit tombe... est sa première pièce.

empty